Nachruf auf Georg Hägele

Der Bund Naturschutz Alb-Neckar musste leider von einem weiteren, sehr wertgeschätzten Gründungsmitglied Abschied nehmen.

Seit dem Gründungsjahr 1973 war Georg Hägele bis kurz vor seiner schweren Erkrankung ein sehr aktives Mitglied im BNAN und brachte sich in vielerlei Hinsicht im Laufe der vergangenen Jahre in unserem Naturschutzbund ein.

Seine Tätigkeit lag hauptsächlich im praktischen Einsatz auf den BNAN-Flächen der Gemarkungen St. Johann, Römerstein, Aichelau und Hettingen. In den Anfangsjahren stellte er sich jedoch auch als Schatzmeister zur Verfügung und begleitete den Anfang des Naturschutz-Jugendzeltlagers im Jahre 1975, welches er bis heute unterstützte.

Mit seiner Helfermannschaft aus St. Johann, zu der ich auch später dazu gestoßen bin, war er in verantwortungsvoller Weise für die Pflege der wertvollen Biotope in den schon benannten Gemarkungen zuständig. Darunter fallen z.B. das Upfinger Ried, wo sich nun wieder das Schwarzkehlchen angesiedelt hat, oder die Trollblumenwiese beim Skilift Beiwald Upfingen, die im Mai in vollster Blüte steht. So könnten noch weitere herrliche Biotope aufgezählt werden. Ihm und seinem altbewährten Team verdankt der BNAN, dass dort viele, selten gewordene Pflanzen nicht verschwanden bzw. ihr Vorkommen wieder gesteigert wurde. Immer wieder zog es ihn in der Blütezeit auf diese Flächen, um zu sehen, ob sich die, manchmal schon sehr mühevolle und kräftezehrende Arbeit bei fast jeder Witterungslage auch gelohnt hatte. Und – es hatte sich immer gelohnt.

Georg Hägele (rechts) im Arbeitsgespräch mit Franz Schmid, Mithelfer bei Pflegeeinsätzen der Gruppe Hägele.

Als Georg leider erkennen musste, dass seine Kräfte langsam schwanden, sorgte er dafür, dass die von ihm betreuten Grundstücke nicht in Vergessenheit geraten und setzte sich mit der zuständigen Behörde in Verbindung. Die weitere nachhaltige Pflege seiner Grundstücke ist also gewährleistet, und wir werden diese in seinem Sinne weiter betreuen.

Der BNAN, dessen Ehrenmitglied er war, wird ihn stets in würdevoller und dankbarer Erinnerung behalten. Persönlich danke ich ihm für die vielen, zwar arbeitsreichen, jedoch immer schönen und lehrreichen Einsatzstunden mit ihm und seiner tollen St. Johann – Pflegetruppe in unserer herrlichen Natur.

Lieber Georg, ruhe in Frieden.

Seiner Ehefrau und seinen Familienangehörigen, die ihn stets in seinem Tun für den BNAN unterstützten, spreche ich im Namen des Bund Naturschutz Alb – Neckar unser tief empfundenes Beileid aus.

Manfred Ludwig
(ehrenamtlicher Vorsitzender des BNAN)