Bericht Mitgliederversammlung vom 17.03.2018

Bund Naturschutz Alb-Neckar e. V. setzt auf die Jugendarbeit

Bei der Mitgliederversammlung des Bund Naturschutz Alb-Neckar e. V. (BNAN) im Münsinger Hotel Hermann konnte der Moderator, Wolfgang Riedel, 72 Teilnehmer aus allen Bezirks- und Arbeitsgruppen einschließlich der Gäste begrüßen. So ergingen für die Gäste besondere Grüße an zwei Vertreter des Schwesterverbandes Bund für Naturschutz Oberschaben (BNO), dem Vorsitzenden Dr. Sepp Bauer und dem Vorstandsmitglied Dr. Hannes Masur. Weitere Gäste waren der Vertreter des Landesnaturschutzverbandes (LNV), Herr Thomas Dietz, und der Vertreter des Landeserhaltungsverbandes (LEV), Herr Bastian Rochner, als Vertreter des Landrats, Herrn Thomas Reumann, die beide ein Grußwort sprachen.

Zu Beginn wurde ein Film über die Bedeutung der Streuobstwiesen für die dortigen Pflanzen und Tierwelt gezeigt. Danach folgte die Totenehrung.

Anschließend folgte der Jahresbericht des Vorsitzenden, Manfred Ludwig, in dem dieser besonders die Jugendarbeit im BNAN hervorhob. So fand 2017 das 43. Naturschutzjugendzeltlager des BNAN mit 35 Teilnehmern bei Pfronstetten-Aichelau statt, wo die Jugendlichen außer Spiele und Exkursionen nicht nur den Zusammenhalt als soziale Komponente und als Erlebnisaspekt erfuhren, sondern auch mehrere Tage BNAN-eigene Naturschutzgrundstücke per Hand pflegten, und somit die Bedeutung für den Erhalt der Natur unmittelbar erleben konnten.

Weiter ging der Vorsitzende auf die Themen Klimawandel, Klimaschutz, Diesel-Skandal, Feinstaubalarm, Fahrverbote, Insektensterben, Glyphosat und Nachhaltigkeit ein. Alles Schlagwörter, die auch den BNAN beschäftigen. Der BNAN tut, was er kann. Sein Naturschutzkonzept legt den überwiegenden Schwerpunkt auf die Pflege und die Erhaltung der Natur, insbesondere auf den insgesamt 347 eigenen Grundstücken und 18 Pachtgrundstücken mit einer Gesamtfläche von rund 180 Hektar, verteilt auf 12 Landkreise im Einzugsbereich des mittleren Schwarzwaldes, des mittleren Neckars und der Schwäbischen Alb. Ohne den fleißigen ehrenamtlichen Helfern der einzelnen Bezirks- und Arbeitsgruppen wäre es nicht möglich, diese verantwortungsvolle Tätigkeit zu bewältigen, betonte der Vorsitzende. Auch ein umfangreiches Exkursions-, Führungs- und Vortragsprogramm wird vom BNAN für seine Mitglieder und der Öffentlichkeit angeboten.

Die Ehrenmitglieder Ludwig Walderich, Dieter Dobler, Hermman Wurz mit Gattinnen und Vorsitzender Manfred Ludwig (von rechts nach links). Leider fehlte Werner Hiller.

Nach der Beschlussfassung der Mitgliederversammlung wurden die Herren Werner Hiller aus Göppingen, Ludwig Walderich aus Gingen a. d. F., Hermann Wurz aus Münsingen und Dieter Dobler aus Reutlingen aufgrund ihrer langjährigen Verdienste im BNAN zu Ehrenmitgliedern ernannt.  Der Bericht der Schatzmeisterin, Frau Sandra Adam, schloss mit einem positiven Ergebnis und enthielt keine Unregelmäßigkeiten. Danach wurden die Vorstandschaft einschließlich der Schatzmeisterin von der Mitgliederversammlung entlastet. Zuletzt zeigte Frau Madlen Dollinger, als eine der Leiter des Naturschutz-Jugendzeltlagers darüber eine anschauliche Bildfolge, die sie mit jugendlicher Frische kommentierte, und die mit viel Applaus von der Mitgliederversammlung honoriert wurde.

Nachfolgend bedankte sich der Moderator, Wolfgang Riedel, bei allen Beteiligten für das gute Gelingen der Mitgliederversammlung und wünschte allen eine gute Heimfahrt.

Wolfgang Riedel