Gönninger Botanische Wanderung: Spätblüher am Rossberg und in Gönninger Gemarkung

In der Reihe der „Gönninger Botanischen Wanderungen“ wird am Dienstag, 17.09. zur letzten Veranstaltung in diesem Jahr eingeladen. Es geht um Spätblüher, die in unserem Gebiet nicht früher als im August und September zur Blüte kommen wie beispielsweise bestimmte Enzian-, Distel- und Greiskrautarten, das Sumpfherzblatt und der Teufelsabbiss. Aber auch manche andere Arten mit langer Blütezeit werden noch immer blühend vorgefunden. Wieder andere können nach vegetativen Merkmalen oder Früchten bestimmt werden. Die Begehung beginnt in einem Feuchtgebiet (Pfeifengraswiese) auf Gönninger Gemarkung. Anschließend fährt die Gruppe zum Rossberg. Dort führt der Weg  über beweidete und unbeweidete Kalkmagerrasen und  teilweise durch den Wald. Die Führung übernimmt Dr. Gerhard Nitter vom Bund Naturschutz Alb-Neckar (BNAN).

Treffpunkt ist um 14 Uhr am Gönninger Rathaus, von wo aus Fahrgemeinschaften gebildet werden können. Die Teilnahme ist kostenfrei.