Botanische Wanderung am Dienstag, 02.08.2022

Datum:

Dienstag, 02.08.2022

14 Uhr Exkursion Trockenrasen- und Felsflora bei Trochtelfingen

Beschreibung

Wenn man mit dem PKW, dem Bus, oder mit der Bahn von Engstingen in Richtung Sigmaringen fährt, beginnt in weiten Schleifen kurz vor Trochtelfingen unübersehbar eine großartige, felsengekrönte Tallandschaft. Nebentäler münden in das Haupttal, das die Verkehrsträger zu verkraften hat.

Die Talhänge sind im bewaldeten Osten den Blicken meist entzogen. Sichtbarer sind im Westen vereinzelte Felsen und ein abrupter Steilhang, dann folgt ein weicher Übergang in die Landwirtschaftsflächen.

In diesem eiszeitgeprägten Talraum hat die Erosion diese Formen geschaffen  und der freigespülte Dolomit im Weißjura zeigt eine besondere Trockenrasen- und Felsflora.

Schon vor 100 Jahren entdeckten Botaniker die Besonderheiten, die vor allem auf dem Dolomitgestein vorkommen und die Alblandschaft zusätzlich bereicherten.

Die etwa dreistündige Wanderung beginnt zunächst im etwas verkehrsbelasteten Haupttal der ehemaligen Seckach. Hier dominiert die Trockenheit, weil die Vorräte der Karstwasserstände seit den letzten Jahren ausgeblieben sind. Der Talraum ist gänzlich  Eigentum des Bundes Naturschutz Alb-Neckar e.V.   

Schließlich verlagert sich die Exkursion dann in die Seitentäler, wobei der Schwerpunkt dem Hasental gewidmet ist.               

Veranstaltungsort

Der Treffpunkt ist um 14 Uhr am PKW-Rastplatz etwa 100 Meter nach der Zufahrtskreuzung von AlbGold. Er liegt von Engstingen aus in Fahrtrichtung Trochtelfingen direkt an der B 312. 

Mögliche, baubedingte Umleitungsstrecken und mehr Zeitaufwand sind zu beachten.

Soweit aus bislang nicht ersichtlichen Gründen eine bauliche Inanspruchnahme oder eine Überlastung des Rastplatzes eintritt, ist der Treffpunkt ersatzweise die Bahnhaltestelle AlbGold.  

Leitung

Harald Buchmann, Bund Naturschutz Alb-Neckar e.V.